Handeln Sie verantwortungsvoll. CDFs sind komplexe Momente und stellen wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko für schnelle Geldverluste dar. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktion von CFDs verstehen und ob Sie in der Lage sind, das hohe Risiko von Geldverlusten einzugehen.

Handeln Sie verantwortungsvoll. CDFs sind komplexe Momente und stellen wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko für schnelle Geldverluste dar. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktion von CFDs verstehen und ob Sie in der Lage sind, das hohe Risiko von Geldverlusten einzugehen.

29 March

Beim Forex-Handel benötigen Sie nur wenig Kapital um eine Position zu öffnen und halten. Das Kapital wird auch Marge genannt.

Wenn Sie zum Beispiel EUR/USD im Wert von $100,000 kaufen möchten, benötigen Sie dazu nicht den vollen Betrag, sondern nur einen kleinen Teil, z.B. $2,000. Die Höhe der Marge ist abhängig von Ihrem Forex Broker oder CFD Anbieter.

Vereinfacht gesagt ist Marge die Sicherheitseinlage oder Zusicherung, die Sie dem Broker geben, dass Sie genügend Kapital haben, bis der Handel abgeschlossen ist.

Hebel ist das Verhältnis zwischen dem in der Transaktion verwendeten Kapital und der Marge (Sicherheitseinlage).

Was ist Bid/Ask Spread (Geld/Brief-Spanne)?

Jedes Währungspaar wird mit zwei Kursen notiert, Geld- und Briefkurs.

Der „Geldkurs“ ist der Preis, für den Sie die Basiswährung verkaufen können.

Der „Briefkurs“ ist der Preis, für den Sie die Basiswährung kaufen können.

Die Differenz zwischen dem Ver- und Einkaufspreis wird Spread genannt. Oder auch „Geld/Brief-Spanne“.

Wenn Sie zum Beispiel eine Notierung für das EUR/USD Währungspaar als $1,2770/72 erhalten, dann ist die erste Zahl der Geldkurs oder Verkaufspreis, in diesem Fall $1,2770, die zweite Zahl ist der Briefkurs oder Einkaufspreis. Die Differenz ist hier $0,0002, was einer Geld/Brief-Spanne von 2 Pips entspricht.

Wie können Sie mit uns Forex handeln?

Sie können Differenzverträge (CFDs) für Forex mit nur wenig Kapital handeln.

Ein CFD ist ein Vertrag zwischen einem CFD Anbieter/Broker und einem Händler. Dabei verpflichtet sich eine Partei, der anderen Partei die Wertdifferenz eines Wertpapiers zwischen der Eröffnung und Schließung des Vertrages zu zahlen.

Im Forex-Handel ist CFD ein Vertrag über den die Preisdifferenz eines Währungspaares vom Zeitpunkt, an dem Sie Ihre Position eröffnen, und dem Zeitpunkt, an dem Sie sie schließen. Mit Forex CFDs können Sie in beiden Richtungen handeln. Sie können eine Long oder eine Short Position eröffnen.

Long – Wenn Sie zum Beispiel glauben, dass der Euro gegenüber dem Dollar steigen wird, können Sie eine Long-Position auf EUR/USD eröffnen.

Short – Wenn Sie zum Beispiel glauben, dass der Euro gegenüber dem Dollar sinken wird, können Sie eine Short-Position auf das Währungspaar eröffnen.

Mit STARTRADER können Sie CFDs auf über 30 Währungspaare handeln. Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier.